Direkt zum Inhalt

Elternsprechtag verschoben

Werte Eltern,

zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus wurden durch das Kultusministerium für die Zeit vom 2. bis 30. November weitere ergänzende Maßnahmen festgelegt. Dazu gehört ein Betretungsverbot der Schule durch schulfremde Personen und Eltern.

Leider muss daher der in diesen Zeitraum geplante Elternsprechtag ausfallen.

Die Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule ist ein wichtiges Moment in unserem Schulkonzept. Wir möchten und müssen im Interesse der Schüler in einem engen Kontakt bleiben.

Bitte kontaktieren Sie die Kassenleiter und Fachlehrer umgehend, wenn Sie Fragen haben oder Probleme sehen. Am einfachsten erreichen Sie Lehrer über die dienstliche Mailadresse. Diese finden Sie auf unserer Homepage und hier. Selbstverständlich ist auch ein Anruf oder ein kurzer Brief an die Schule zur Kontaktaufnahme möglich. Die Lehrer werden sich zu einer telefonischen Beratung dann bei Ihnen melden.

Ich weiß, in einem persönlichen Gespräch, der Elternsprechtag ist eine gute Möglichkeit mit allen Fachlehrern in Kontakt zu treten, lassen sich viele Fragen in kurzer Zeit klären. Die derzeit besondere Lage erfordert aber eine andere Art der Zusammenarbeit im Interesse unserer Schüler.

Falls die Situation es zulässt, werden wir den Elternsprechtag in diesem Schuljahr nachholen.

Die Klassenkonferenzen finden in der Zeit vom 16. bis 23. November statt. Alle Fachlehrer einer Klasse beraten unter Leitung der Klasseleiter die Situation in der Klasse. Sollten sich in dieser Konferenz wichtige Informationen Ihr Kind betreffend ergeben, werden Sie durch die Klassenleiter umgehend informiert.

Falls Sie Fragen haben, können Sie mich jederzeit anrufen.

Bleiben Sie und Ihre Familie gesund.

B. Geyling

Stellv. Schulleiter